1, 2 oder 3, letzte Chance… vorbei!

Gestern wurden die Preise der Serious Game Expo in Lyon verliehen.

Zwei der drei Preise gingen an Produkte, bei denen man abwechselnd hübsche Grafiken oder Filme angezeigt bekommt, bevor man kurz die Wahl zwischen A, B oder C hat. Dann geht das ganze wieder mit neuen Grafiken weiter.

Solche Konzepte kommen bei Kunden und dem Preiskomitee wohl gut an. Vielleicht auch gerade, weil die Grafiken bzw. Filme auch sehr professionell gemacht waren.

Ich denke aber, dass solche Konzepte die eigentlichen Möglichkeiten von Computerspielen nicht ausnutzen. Genau genommen sind es eher schön bebilderte Quizze als Spiele.

Ich bin glücklich, dass wir unsere aktuellen Kunden (Accor und die Aktion Jugendschutz) überzeugen konnten, wirklich interaktives zu wagen.

Die gereichten Häppchen waren sehr innovativ, wir sind ja schließlich in Frankreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.